HLA-Sequenzierung

HLA-SuBiTo - Das Sequenziersystem

Einfaches und einheitliches Setup für alle HLA-SuBiTo Kits

  • Um möglichst viele heterozygote Allelkombinationen im ersten Schritt zu trennen, werden 2 parallele Amplifikationen durchgeführt
  • Gelelektrophorese
  • Reinigung der PCR Produkte mit ExoSAP-ITTM
  • 6 Sequenzierreaktionen pro HLA-Klasse-I Locus Sequenzierung
  • 2-3 Sequenzierreaktionen pro HLA-Klasse-II Locus Sequenzierung 
  • Die Kombination aus Forward und Reverse Reaktionen erfolgt je nach positiver PCR-Amplifikation
  • Beladen des Kapillarsequenzierers
  • Analyse mit der HLA-HiType Software


Einsparung von 3 Stunden Assayzeit durch Kitverbesserungen

  • Neue G1/G2 Mix-Chemie ermöglicht kürzere erste PCR-Laufzeit von nur noch 1 h 45 min
  • Kürzeres Cycle Sequencing PCR-Protokoll dauert nur noch 1 h 10 min
  • Alternatives Aufreinigungsprotokoll spart 30 Minuten ein

Kit Bestandteile

  • Alle Komponenten für die Amplifikation inkl. IT-Taq Polymerase
  • Exo-SAP-ITTM zur Reinigung der PCR-Produkte
  • Genort- und Exponspezifische Sequenziermixe inkl. BigDye® Chemie
  • IT-Prec-Buffer zur Fällung der Sequenzierprodukte
  • Jeweils zwei Second Level Sequenziermixe für die Auflösung häufiger Ambiguitäten
Artikelnummer Name Testplate
002 090 025 HLA SuBiTo A high res 25
002 090 025/1 HLA SuBiTo A high res without BDT's 25
002 091 025 HLA SuBiTo B high res 25
002 091 025/1 HLA SuBiTo B high res without BDT's 25
002 092 025 HLA SuBiTo C high res 25
002 092 025/1 HLA SuBiTo C high res without BDT's 25
002 093 025 HLA SuBiTo DRB1 high res 25
002 093 025/1 HLA SuBiTo DRB1 high res without BDT's 25
002 094 025 HLA SuBiTo DQB1 high res 25
002 094 025/1 HLA SuBiTo DQB1 high res without BDT's 25
002 095 025 HLA SuBiTo DPB1 25
002 095 025/1 HLA SuBiTo DPB1 high res without BDT's 25
002 096 025 HLA SuBiTo ABCDRDQ 25
002 096 025/1 HLA SuBiTo ABCDRDQ high res without BDT's 25

Flyer HLA-SuBiTo


Second Level Sequenzierung

Aufgrund der HLA-SuBiTo Strategie, die mit zwei initialen PCR-Amplifikationen HLA-Allelgruppen trennt, sind die gängigen Cis/Trans Ambiguitäten im Vergleich zu Ein-Amplifikationsstrategien generell stark reduziert. Für den Fall, dass HLA-Allelgruppen nicht getrennt werden, können mögliche Ambiguitäten mit unseren gebrauchsfertigen Second-Level Sequenziermixen und dem bereits existierenden PCR-Produkt des Standardkits aufgelöst werden.

Insgesamt sind derzeit 16 verschiedene Second Level Sequenziermixe für HLA-Klasse I und jeweils sechs verschiedene für DRB1* und DQB1 verfügbar.

Die HLA-HiType Software zeigt bei Ambiguitäten an, mit welchem Second Level Sequenziermix diese aufgelöst werden können.

Artikelnummer Name Testplate
002 290 001 HLA SuBiTo A Seq2 No1 10
002 290 002 HLA SuBiTo A Seq2 No2 10
002 290 003 HLA SuBiTo A Seq2 No3 10
002 290 004 HLA SuBiTo A Seq2 No4 10
002 290 005 HLA SuBiTo A Seq2 No5 10
002 290 006 HLA SuBiTo A Seq2 No6 10
002 290 013 HLA SuBiTo A Seq2 No13 10
002 290 020 HLA SuBiTo A Seq2 No20 10
002 290 025 HLA SuBiTo A Seq2 No25 10
002 290 027 HLA SuBiTo A Seq2 No27 10
Artikelnummer Name Testplate
002 091 002 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 2 10
002 091 006 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 6 10
002 091 007 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 7 10
002 091 011 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 11 10
002 091 013 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 13 10
002 091 015 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 15 10
002 091 018 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 18 10
002 091 021 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 21 10
002 091 029 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 29 10
002 091 030 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 30 10
002 091 031 HLA-SuBiTo B Seq2 No. 31 10
Artikelnummer Name Testplate
002 092 005 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 5 10
002 092 006 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 6 10
002 092 008 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 8 10
002 092 009 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 9 10
002 092 010 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 10 10
002 092 013 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 13 10
002 092 016 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 16 10
002 092 017 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 17 10
002 092 023 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 23 10
002 092 225 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 25 10
002 092 028 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 28 10
002 092 029 HLA-SuBiTo C Seq2 No. 29 10
Artikelnummer Name Testplate
002 295 001 HLA SuBiTo DPB1 Seq2 No1 10
002 295 002 HLA SuBiTo DPB1 Seq2 No2 10
002 295 003 HLA SuBiTo DPB1 Seq2 No3 10
002 295 004 HLA SuBiTo DPB1 Seq2 No4 10
Artikelnummer Name Testplate
002 294 001 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No1 10
002 294 002 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No2 10
002 294 003 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No3 10
002 294 004 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No4 10
002 294 005 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No5 10
002 294 006 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No6 10
002 294 007 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No7 10
002 294 009 HLA SuBiTo DQB1 Seq2 No9 10

Auswertung mit der HLA-HiType Software

  • Neue Nomenklatur und automatische Umrechnung in P- und G-Gruppen sowie neue NMDP-Codes integriert
  • Vollautomatisches Datenmanagement, mühsames Auswählen von *.ab1 Files ist nicht notwendig
  • Automatische Erkennung und dynamische Darstellung hemi- und heterozygoter Sequenzen
  • Verschiedene manuelle sowie automatische Editierungsmöglichkeiten
  • Verschiedene Alignmentoptionen, kombinierte Ansteuerung von Elektropherogramm und Alignment
  • Hohe Sicherheit durch definiertes 4-Augen-Prinzip (technische und medizinische Validierung)
  • Komplette Historie und Nachvollziehbarkeit

Fragen Sie uns

* Pflichtfeld

Rufen Sie uns an

+49 (0) 6173 607930